2.    Spielkleidung

 

 

 

a)     Es muss in sportgerechter Kleidung (kurzärmeliges Hemd, Shorts oder Röckchen, Socken und Hallenschuhe) gespielt werden. Zu Mannschaftswettkämpfen ist in einheitlicher Spielkleidung anzutreten. Im Einzelspielbetrieb des DTTB und der Regional- bzw. Mitgliedsverbände gilt 2.2.9 und 2.2.10 der Tischtennis- Regeln B nicht für Spieler des gleichen Verbandes bzw. Vereines. Das Tragen von Trainingsbekleidung während des Wettkampfes ist grundsätzlich nicht erlaubt. In begründeten Fällen kann der OSR Ausnahmen zulassen.

 

b)    Die Zulässigkeit von Werbung, Herstellerzeichen, Wappen und Namen sowie Rückennummern ergibt sich aus 2.A) Werbung, in dem alle dafür einschlägigen, im Bereich des DTTB gültigen Bestimmungen zusammengefasst sind. Für die Werbung auf Spielkleidung gelten im internationalen Spielverkehr die Bestimmungen der ITTF ohne Einschränkungen.

 

c)    Werbung auf der Innenseite der Umrandung (Erweiterung der ITTF-Bestimmung, Internationale Tischtennisregeln B Ziffer 2.4.3): Buchstaben und Symbole auf allen Innenseiten der Umrandung müssen entweder in einem dunkleren oder unwesentlich helleren Ton der Grundfarbe oder in Schwarz gehalten sein.

 

 

 

2.1    Materialien

 

 

 

a)    Materialien sind:

·       Tische

·       Netze

·       Bälle

·       Schlägerhölzer

·       Schlägerbeläge

·       Komplettschläger

·       Umrandungen

·       Boden

·       Schiedsrichter-Tische

·       Schiedsrichter-Stühle

·       Zählgeräte

·       Namensschilder

·       Spielergebnisanzeigen

·       Tischnummern

·       Handtuchbehälter

·       Ballboxen

·       Getränkeboxen

·       Mikrofone

·       Videoanlagen

·       Sitzgelegenheiten für Spieler, Trainer und Betreuer

 

Tische und Netzgarnituren müssen der DIN-Norm (7898 Teil 1 und 7898 Teil 2) entsprechen.

 

b)    Bei allen offiziellen Veranstaltungen müssen die vom DTTB zugelassenen Materialien benutzt werden. Dabei müssen bei einem Meisterschaftsspiel (10. b)) die Tische, Netzgarnituren und Bälle jeweils von gleicher Farbe und Marke (Fabrikat) sein. Eine Änderung während eines Meisterschaftsspiels ist nicht zulässig.

 

c)    Der Leistungssportausschuss erlässt für Internationale Veranstaltungen in Deutschland, für Bundesveranstaltungen und für die vier höchsten Spielklassen Ausführungsbestimmungen, durch die festgelegt wird, welche Materialien in welchem Umfange innerhalb und außerhalb des Spielraums (Box) verwendet werden müssen/dürfen und, sofern diese sich nicht aus den internationalen Tischtennis-Regeln A ergeben, welche Maße sie aufweisen müssen/dürfen. Falls erforderlich, bestimmt der Leistungssportausschuss auch, von welcher Beschaffenheit Materialien sein müssen. Der Leistungssportausschuss ist berechtigt, die von ihm erlassenen Ausführungsbestimmungen zu ändern und zu ergänzen.

 

d)    Materialien jedweder Art dürfen nicht so glänzendreflektierend sein, dass sie die Spieler stören oder die Beobachtung des Wettkampfes einschränken könnten. Die weiteren Bestimmungen zur Farbgebung (Grundfarben, Werbefarben etc.) ergeben sich aus 2.A) Werbung.

 

e)    Die Zulässigkeit von Werbung ergibt sich aus 2.A) Werbung, in dem alle dafür einschlägigen, im Bereich des DTTB gültigen Bestimmungen zusammengefasst sind.