11.    1.  Allgemeines

 

 


a)    Innerhalb des Verbandsgebietes des WTTV werden in jeder Spielzeit Spiele um die Westdeutsche Pokalmeisterschaft, getrennt nach Leistungsklassen, durchgeführt. Diese Pokalspiele sind Pflichtspiele mit dem sportlichen Zweck, die leistungsstärkste Dreier-Mannschaft im Pokalsystem (absolutes KO-System) innerhalb der einzelnen Leistungsklassen des WTTV zu ermitteln.


b)    Jeder Mitgliedsverein hat das Recht, für jede in den einzelnen Leistungsklassen der Damen und Herren spielende Mannschaft eine Pokalmannschaft zu melden. Im Jugendbereich wird in Altersklassen gespielt, wobei jede/r Jugendliche in einer einzigen Altersklasse spielberechtigt ist Die zuständigen Instanzen können weitere Mannschaften zulassen. Mit der Meldung von Pokalmannschaften ist die namentliche Nennung von Spielern nicht erforderlich. Nach dem ersten Spiel ist der Austausch von eingesetzten Spielern innerhalb einer Leistungsklasse nicht mehr statthaft. Die für die Durchführung verantwortlichen Instanzen können für die Abwicklung der Spiele eine besondere Pokalspielgebühr von den in ihrem Zuständigkeitsbereich spielberechtigten Mannschaften erheben.


c)    Für die Durchführung der Pokalspiele gelten die Bestimmungen des Abschnittes 4 in Verbindung mit den Bestimmungen der Abschnitte 2, 6, 9 und 3.a/b der Wettspielordnung des DTTB, soweit sich nicht aus den nachfolgenden Bestimmungen hierzu besondere Richtlinien und Vorschriften ergeben.


d)    Alle Pokalspiele im WTTV werden nach dem Dreier-Mannschaftssystem (Modifiziertes Swaythling-Cup-System) gemäß  5B) 1.c)  durchgeführt.

 

 


2.  Spielberechtigung

 


a)    Innerhalb der einzelnen Leistungsklassen sind in den Konkurrenzen "Herren" und "Damen" nur Mannschaften zugelassen, deren Spieler bzw. Spielerinnen bei den Punktespielen für Mannschaften der entsprechenden Leistungsklasse als Stamm- oder Ersatzspieler spielberechtigt sind, und solche, die nach 4.E) 1c)2. in der untersten Vereinsmannschaft als Ersatzspieler eingesetzt werden dürfen.


b)    Jugendliche mit Seniorenerklärung für Mannschaftsspiele (§ 17 der Jugendordnung WTTV) können in den Pokalmannschaften eingesetzt werden, sofern sie gemäß a) als Stamm- oder Ersatzspieler für die betreffende Leistungsklasse spielberechtigt sind.


c)    Ersatzspieler können in beliebiger Weise eingesetzt werden, sofern diese Spieler der entsprechenden oder einer tieferen Leistungsklasse angehören. Gehören sie einer tieferen Leistungsklasse an, verlieren sie mit ihrem ersten Einsatz in der höheren Leistungsklasse automatisch die Spielberechtigung für die Mannschaften der tieferen Leistungsklasse.


d)    Spieler von Mannschaften – dazu gehören auch die eingesetzten Ersatzspieler – , die in einem Pokalspiel ausgeschieden, zurückgezogen oder gestrichen worden sind, können als Ersatzspieler nur noch in einer Mannschaft ihres Vereins eingesetzt werden, die in einer höheren Leistungsklasse spielt.